Project Description

Weinviertler Mährische Musikanten

Von der Buschenschank zum AlpenBrass – Traditionelle Blasmusik aus dem Weinviertel
Die Entstehungsgeschichte dieser Gruppe reicht bis ins Jahr 2002 zurück. In Anlehnung an die in der Gegend viele Jahrzehnte
 zurückliegende Tradition der „Weinviertler Kirtagsmusikanten“ und der musikalischen Faszination der nur wenige Kilometer entfernten mährischen Nachbarn entstand so der eigene Sound der „Weinviertler Mährischen Musikanten“.In der Besetzung mit 5 Bläsern (2 Flügelhörner, 2 Tenorhörner und Tuba), einer Ziehharmonika und Schlagzeug spielen sie auf. Die einzigartigen Weinviertler Kompositionen, die Gemütlichkeit der böhmischen Polka als auch die Virtuosität der mährischen Kompositionen prägen seit 2006 das Programm dieser Formation, die nun weit über die Grenzen des Weinviertels hinaus bekannt und beliebt ist!
Vom Outfit der Musiker sowie die Notenständer als auch die Notenmappen sind zum Großteil angelehnt an anno dazumal und gut erhaltene Insignien längst vergangener Zeit, und dokumentieren nicht nur die Musik sondern auch den Stil der „Weinviertler Mährischen Musikanten“.
Die „Weinviertler Mährischen Musikanten“, Gernot Kahofer, Andi Zimmerl, Christian Eisenhut, Ewald Zeiner, Werner Zeiner, Franz Kahofer und seit Ende 2018 auch Radek Ruzicka leisten nun seit über 12 Jahren unermüdlich ihren Beitrag zur Erhaltung und Wiederbelebung des Kulturguts „Weinviertler Kirtag“ und haben sich zum Ziel gesetzt, dessen Melodien in ihr Repertoire aufzunehmen und höchst authentisch und qualitätvoll zu präsentieren!
Media